Pfifferling Cantharellus cibarius

| Veranstaltungen  |  Hintergrund des Pilztages |   Presse | Logo Download |


Speisepilz des Jahres 2019 ist der Pfifferling

Speisepilz des Jahres 2019 ist der Pfifferling (Cantharellus cibarius). Der ergiebige Pilz ist einer der beliebtesten Speisepilze.
Sein Fleisch ist fest, satt gelb und pfeffrig scharf.
Der Pilz  bildet eine Mykorrhizasymbiose mit Buchen und Fichten, aber auch mit anderen Bäumen.

Der Falsche Pfifferling (Hygrophoropsis aurantiaca) unterscheidet sich durch schlaffes, dünnes Fleisch und durch deutliche Lamellen auf der Hutunterseite.
Er ist nicht direkt giftig, schmeckt aber fade.

Flockenstieliger Pfifferling Cantharellus cibarius

Pfifferling Cantharellus cibarius
 

Volksnamen des Pfifferlings:

Eierschwamm, Dotterpilz, Echter Gelbling, Eierpilz, Eierschwamm, Gähling, Gallitschel, Galluschel, Gänschen, Gänsel, Gänserl, Geelchen, Gehlchen, Gehling, Gelbchen, Gelberla, Gelbling, Gelböhrchen, Gelbschwammerl, Goasrehling, Goassrehling, Leistling, Marillenschwamm, Nagerl, Pfefferling, Recherl, Reherl, Rehfüßchen, Rehgaissl, Rehgeiss, Rehläppchen, Rehling, Rilling, Röllchen, Schweinsfüßerl, Zechling, Zederling . Bayr.: Räal, Rägoissal, Aiaschwammal, Pfiffaling, Rehfüßchen, Hasenöhrlein, Reherl, Pöpperling, Rehgeiß, Goasrehling, Gewürznelka, Galmannel, Marillenschwamm
engl. Chanterelle
frz. Chanterelle, aoureilleto, areglietta, boulingouto, cassine, cheveline, chevrelle, chevrille, chevrette, chevrotte, chevrottine, crête de coq, cresta del Gal, crobillo, escraville, escrobillo, essau, gallet, gyrolle, girondelle, grillo, jaunelet, jaunette, jaunire, jaunotte, jeunnelet, jerilla, jirboulette, jorille, lacesseno, lechocendres (ou léchocendré), mousseline, oreille de lièvre, roubellou, roussette, roussotte, roussonne, tournebous, gallinace, roussotte, oreille de lièvre
niederl. Hanenkam, Cantharel, Dooierzwam,
dän.  Kantarel, Vingesvamp
norw./schwed. Kantarell
finn. Keltavahvero, Kantarelli, Vahvero, Keltasieni
estn. Kukeseen
span. Agerola, Amarela, Baina, Cabrilla, Cabrito, Cacafina, Cacaviñas, Camagroc, Canarinhos, Cantarela, Chantarela, Ginestola, Lekazina xixa, Oreja deliebre, Pan de cabra, Perrachica, Picornell, Rebozuelo, Rubito, Salsa perrechiu, Saltzaperreetxiko, Seta de San Juan, Seta del brezo, Siesta, Sisa lekaxin, Susa, Txaltxatua, Ull de perdiu, Urri ziza, Ziza ori,  Zizahori.
mex. Corneta, Duraznillo, Membrillo, Xochilnanácatl
prt. Mãozinhas, Rossinyol
ital. Gallinaccio, Galletto, Garitole, Finferlo, Gallinella; gjalut, spiritele di mont, Fifarlo, Zàleto, Orecina, Capo gallo
ung. Sárga rókagomba, változat
isl. Kantarellusveppir, Sjaldgæfur sveppur, Rifsveppur, kantarella
rum. Gãlbiorul, Bureþi galbeni, Bureþi gãlbiori, Ciuciuleþi gãlbiori, Gãlbenele, Unghia caprei, Ciureþi, Ciga micã, Urechiuºe, Gãlbiori.
türk. Horoz (Yumurta) mantarı, Horoz İbiği, Yumurta mantarı, Altın ªantarel Mantarı.
slowak. Kuriatko jedlé, Li¹ka obecná.
slowen. Navadna lisièka.
serb. Lisièarka, Navadna lisièka, Luskati razlièek.
tschech. Li¹ák zprohýbaný, Li¹ka obecná, Valgomoji voveraite, Liska, kuratko.
poln. Kurka-pieprznik, Pieprznik jadalny, Kurka
lett. Gailene, Parastā gailene
litauisch. Valgomoji voveraitė, ©vie¾ios voveraitės
wallon. Crèsse di cok, Girole, Chanterelle commestible
japan. anzutake
chines. xingjun, jiyou-jun, jidanhuang, huangzhi-gu
lux: Héngerfouss
andere Sprachen: Kantarelo (Esperanto), Purzana (Romagnolo), Gllinazzu, gaddrinazzu, 'ndianu, 'nnianu (Calabrese), wisogolo (swahili), sal-gu beosus, kkue-kko-ri beosus (Corean), Hed Kamin Yai (Thai), Tokou-touseg (Welsh

Fotos zum Abdruck hier, weitere auf Anfrage




| Zweiter Europäischer Pilztag 2019 | pilztag.de | Impressum & Kontakt | zum Tintling | Speisepilz des Jahres 2018 |
m



Basilikumsalat mit warmen Pfifferlingen
und Pfifferlinge in Öl

Pfifferlinge

   

Wussten Sie....
dass Pfifferlinge bitter werden, wenn man sie trocknet. Und dass sie den Körper wieder so verlassen, wie die Zähne sie zerkleinert haben?


Der „Speisepilz des Jahres“ wurde erstmals im Jahr 2016 im Rahmen des Europäischen Pilztags proklamiert, um den Fokus der Öffentlichkeit auf das Sammeln, Bestimmen und den gefahrlosen Verzehr von Speisepilzen zu lenken. Unter den Auswahlkriterien haben eine gute Wiedererkennbarkeit des Pilzes, ein hoher kulinarischer Wert und eine relative Häufigkeit die höchste Priorität.

Tintling-Logo