Maronenröhrling Imleria badia

| Veranstaltungen am 1. Europäischen Pilztag |  Hintergrund des Pilztages |  Jugendförderung | Speisepilz des Jahres | Presse | Logo Download |


Speisepilz des Jahres 2016 ist der Maronenröhrling

Speisepilz des Jahres 2016 ist der Maronenröhrling (Imleria badia, vormals Boletus badius oder Xerocomus badius).
Der Pilz ist einer der besten Speisepilze. Sein Hut erreicht eine Größe von 5 - 12 cm ø und er kann bis zu 12 cm hoch werden...

Maronenröhrling Imleria badia

Maronenröhrling Imleria badia Foto: Marco Gebert

Man findet diesen Pilz von Juli bis November einzeln oder zu wenigen Exemplaren unter Fichten und in Nadelmischwäldern, seltener in Laubwäldern. Er ist eine Charakterart saurer Böden und in ganz Mitteleuropa ausnähmlich der Kalkgebiete häufig. Sein Hut ist satt kastanienbraun und bei feuchtem Wetter schmierig und glänzend. Er trocknet aber rasch ab und wird dann samtig-matt. Er ist jung kompakt und vollfleischig, wird alt aber schwammig. Seine Röhren und Poren sind anfangs weißlich, dann gelbgrün, alt deutlich olivgrünlich. Der Stiel ist meistens etwas heller braun als der Hut, zylindrisch, voll, kompakt und fest, berindet. Sein Fleisch läuft auf Druck blau an. Geruch und Geschmack sind pilzartig aromatisch, das Sporenpulver ist olivbraun.

Der Röhrling kam besonders nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl in Verruf, weil er radioaktives Cäsium in hoher Konzentration anzureichern vermag, insbesondere in der Huthaut bzw. in den dort befindlichen Pigmenten. In Gebieten, wo noch eine bedenkliche Strahlenbelastung besteht, sollte die Huthaut besser abgezogen werden.


Volksnamen des Maronenröhrlings:

DE: Maronenröhrling, Grasmaroni, Graspilz, Kleiner Steinpilz, Marienpilz, Marienschwamm, Marone,
Nadelstreumaroni, Schafschwamm, Schmalzpilz, Tannenpilz, Frauenschwamm, Braunhäuptchen,
Braunkappe, Braunhäubchen, Braunchen, Bräundl, Blaupilz.
GB: Bay Bolete.
FR: Bolet bai, Cèpe des châtaigniers.
NL: Kastanjeboleet.
DK: Brunstokket Rørhat.
NO: Svartbrun rørsopp.
SE: Brunsopp.
FI: Ruskotatti.
ES: Boleto Bayo, Madeirudo castaño, Hongo bayo, Sureny castany, Onto uar, Larru, Andoa escura.
IT: Boleto baio.
HU: Barna nemezestinóru, Barna tinorú.
SK: Suchohríb hnedý.
SI: Kostanjasta polstenka.
RS: Kostanjevka, Kasni vrganj.
RO: Hribul murg.
CZ: Høib hnìdý, Høib hnìdý, Høib kováø, Suchohøib hnìdý.
PL: Podgrzybek brunatny.
LV: Lāèu samtbeka.
LT: Rudakepuris aksombaravykis.
EE: Pruun sametpuravik.
IS: Bay Bolete.
TR: ªiºkin Mantarı.
WA: Bun bolet, Bolèt baî Bolet bai.
RU: Польский гриб
BU: Канеленокафяви манатарки
JP: ニセイロガワリ
IR:  خلیج
AR: بوليط كستنائي



| Erster Europäischer Pilztag 2016 | pilztag.de | Impressum & Kontakt | zum Tintling
m
Pilztag-Logo

Maronenröhrling Imleria badia
Maronenröhrling Imleria badia

Maronen Castanea sativa
Esskastanien, Maronen Castanea sativa

Maronen-Maronen
Maronenröhrlinge mit Maronen

Ein kleiner, feiner Herbstschmaus

Maronen-Maronen (1 - 2 Portionen).
Zur Verfügung standen ein kleinerer Steinpilz, ein Rotfußröhrling, drei Maronenröhrlinge aus dem Wald und eine Handvoll kleiner Maronen vom Baum.

So geht´s:
Pilze in Scheiben schneiden und in Butter rundum golden braten. Kurz vor Ende der Garzeit werden die zuvor gegarten und geschälten Kastanien zugefügt und mit erhitzt. Zum Schluss noch ein Schuss Sahne dazu und diese einkochen lassen. Alles zusammen auf einen Teller geben und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Nach Wunsch sparsam Petersilie darüber streuen, etwas Weißbrot dazu.

Soll man das "Schwämmchen" des Pilzes entfernen?

Zu der immer wieder gestellten Frage, ob man die Röhrenschicht ("das Schwämmchen") des Pilzes entfernen soll: Man kann, aber man muss nicht. Bei jungen Pilzen, bei denen der Schwamm noch fest und weiß ist, kann man ihn bedenkenlos mitverwenden. Der weiche Schwamm älterer Pilze macht ein Pilzgericht allerdings oft matschig.

Man kann aber aus der Not eine Tugend machen, indem man die abgelösten Schwämmchen trocknet, sie im krachtrockenen Zustand zu Pilzpulver mahlt und dieses Pulver zu Füllungen verarbeitet. Man kann auch Pilzklößchen daraus machen, indem man - z.B. - für einen Brandteig ein Drittel des Mehles durch Pilzpulver ersetzt. Wirklich sehr lecker. Auch dunkle Saucen lassen sich mit Pilzpulver aus Röhrenfutter wunderbar aromatisieren.

Tintling-Logo